Ver.di Hauptverwaltung, Spreeport 1.BA, Berlin

Architekt:
Kny + Weber, Berlin
Auftraggeber:
ALEX-Bau mit Hochtief, Berlin
Durchgeführte Arbeiten:
HOAI §64 LPh 1-5
Bearbeitungszeitraum:
2001 - 2004

Im Juli 2004 bezog die Dienstleistungsgesellschaft Ver.di in ein neues Verwaltungsgebäude, den neuen Sitz ihrer Bundesverwaltung am Spreeufer in Berlin. Der U-förmige Gebäudekomplex wurde von 2001 bis 2004 für Baukosten von 65 Mio. Euro erbaut und ist bei einer Höhe von 35m insgesamt 154m lang und 65m breit. Er verfügt bei einer bebauten Fläche von 7.990 m² über insgesamt 8 Stockwerke und eine Tiefgarage im Grundwasser mit rund 170 Stellplätzen.
Fünf Geschosse des Bürogebäudes werden bereichsweise auf einer 14m weitgespannten Stahl-Verbund-Konstruktion abgefangen.
Die Fassade des Gebäudes besteht aus Glas, Stahl und roten Klinkern und wird durch horizontal gestreckte Balkone aus Sichtbeton strukturiert. Das Gesamtgebäude wird zudem durch transparente Bauteile, wie eine 23m hohe Eingangshalle, Verbindungsgänge und Zwischenbauten gegliedert wodurch gleichzeitig eine Verbindung zwischen  Außenraum und einem begrünten Innenhof geschaffen wird.