Stadt- und Landesbibliothek Dortmund

Architekt:
Mario Botta, Lugano, Schweiz
Auftraggeber:
ODEON Grundstücksgesellschaft mbH, Mainz
Durchgeführte Arbeiten:
HOAI §64 LPh 1-6
Bearbeitungszeitraum:
1996 - 1998

Im Rahmen eines die gesamte Dortmunder Innenstadt umfassenden City-Konzepts, das die Aufwertung bestimmter Bereiche durch gezielte Ansiedlung kulturell hochwertiger Einrichtungen zum Ziel hat, wurde ein neues, modernes und architektonisch anspruchsvolles Gebäude für die Stadt- und Landesbibliothek Dortmund errichtet. Es wurde in dem Zeitraum von 1996 bis 1998 gebaut und liegt direkt gegenüber des Hauptbahnhofs.
Die Bibliothek teilt sich in zwei Gebäudeteile und ist größtenteils unterkellert. Das rechteckige Hauptgebäude ist ein stufenförmig aufgebauter, fünf- bis siebengeschossiger Riegel mit einer Länge von 105m und einer roten Natursteinfassade. Der zweite Gebäudeteil ist eine zweistöckige, halbkreisförmige Rotunde mit einer Glasfassade, die aus einer Stahlkonstruktion aus Rohren besteht.  
Das Tragwerk beider Gebäudeteile ist eine Stahlbetonkonstruktion aus Fertigteilen und Ortbetonbauweise und die Gründung ist durch Einzel- und Streifenfundamente sowie Bohrpfähle ausgeführt.