Neue Bergspitze, PEAK, Hamburg

Architekt:
Entwurf: Michael Zimmermann & Co. GmbH, Köln - Ausführung: nps tchoban voss, Dresden
Auftraggeber:
W. Markgraf GmbH & Co. KG Bauunternehmung
Durchgeführte Arbeiten:
HOAI §51 LPh (teilweise 4) und 5
Bearbeitungszeitraum:
2014 - 2015

Auf dem Flurstück 1409 in Hamburg Altona ist von der Hermann Friedrich Bruhn GmbHCo.KG die Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses geplant. Das Gebäude schließt eine Grundfläche von ca. 1200 m² ein und umfasst sieben oberirdische Geschosse (6 Voll- zzgl. 1 Staffelgeschoss) sowie zwei Tiefgeschosse.
Das Erdgeschoss sowie das erste Obergeschoss werden im Wesentlichen als Gewerbe- und Einzelhandels genutzt. Die aufgehenden Obergeschosse sind ausschließlich als Wohnraum geplant.
Im ersten Untergeschoss befindet sich die Tiefgarage, das zweite Untergeschoss dient im Wesentlichen der Unterbringung der Mieterkeller sowie der Bereitstellung zusätzlicher Flächen der technischen Gebäudeausstattung.

Die Konstruktion der Untergeschosse und der gewerblich genutzten Ebenen des Erd- und 1. Obergeschosses stellt sich im Wesentlich in Stahlbeton-Skelettbauweise dar. Die Geschossdecken bestehen aus durchlaufenden Flachdecken (Erdgeschoss) bzw. aus auf Unterzügen gelagerten Stahlbeton-decken. Diese lagern sich auf die Außenwände, die Kernstrukturen und Einzelstützen auf.

Die Gründung der Baumaßnahme erfolgt über eine durchgehende Sohlplatte konstanter Dicke. Im Bereich der Zufahrtsrampe zur Tiefgararge stellt sich ein Höhenversprung innerhalb der Sohlplatte dar.