Sofitel Hotel Berlin (ehem. Hotel Concorde), Berlin

Architekt:
Kleihues & Kleihues, Berlin
Auftraggeber:
Baugesellschaft W. Hellmich GmbH, Dinslaken
Durchgeführte Arbeiten:
HOAI §64 LPh 5
Bearbeitungszeitraum:
2002 - 2005

Das 17-stöckige Luxus-Hotel Sofitel Berlin Kurfürstendamm (ehemals Hotel Concorde Berlin) wurde von November 2002 bis Oktober 2005 für rund 67,5 Mio. Euro komplett neu gebaut. Es befindet sich im Berliner Ortsteil Charlottenburg und hat bei einer Höhe von 60,9m eine dreieckige Grundform und eine nach oben verjüngende Natursandstein-Fassade mit Glas-Aluminiumrahmenfenstern.   
Das Gebäude wurde als Stahlbeton- und Stahlbau in Mischbauweise errichtet, wobei sowohl Skelettbauweise in den unteren Stockwerken als auch Schottbauweise in den oberen Stockwerken verwendet wurde und Stahlverbundelemente für Bauteile mit besonderer Belastung integriert sind. Als Fundament dient eine Tiefgründung mit Schlitzwandfundamenten bei hochbelasteten Stützen bzw. GEWI-Pfählen bei weniger belasteten Wänden.