Hotel Courtyard by Marriott, Gelsenkirchen

Architekt:
Kiemle Kreidt und Partner, Düsseldorf
Auftraggeber:
Freundlieb Projektentwicklung GmbH, Dortmund
Durchgeführte Arbeiten:
HOAI §64 Lph 1-6
Bearbeitungszeitraum:
2004 - 2006

In unmittelbarer Nachbarschaft der Veltins-Arena entstand 2006 das Hotel Courtyard by Marriott Gelsenkirchen, das direkt an das Gesundheits- und Rehabilitationszentrum medicos.AufSchalke anschließt. Die moderne Hotelanlage verfügt über 198 Zimmer, Konferenz- und Wellnessbereiche sowie ein Restaurant und ist in 3 Bauteile gegliedert.
Der Hotelteil besteht aus zwei versetzt angeordneten, 42 m hohen, rechteckigen Gebäudeteilen mit 14 Stockwerken und hat die Grundrissabmessungen von ca. 54m x 17m.
Davor befindet sich unterirdisch eine Tiefgarage mit einer Sohle aus Verbundsteinpflaster und den Grundrissabmessungen von 80m x 31m.
Den Übergang zur angrenzenden Rehaklinik bildet ein dreigeschossiger Rundbau mit den Abmessungen von 39m x 21m in dem das Restaurant sowie Konferenz- und Besprechungsräume untergebracht sind.    
Das Tragwerk besteht aus einer Stahlbetonkonstruktion (Schottenbauweise) bei der Fertig- bzw. Halbfertigteile und Ortbetonbauweise genutzt werden.
Die Gründung erfolgt über Einzel- und Streifenfundamente wobei der Baugrund durch Rüttelstopfverdichtung oder Bodenaustausch verbessert wurde.